Aktuelle Filter
Neuen Filter hinzufügen
Geschlecht
Zurücksetzen Filter hinzufügen
Close button

Berufstätigkeit

Hier zeigen wir Ihnen, wie sich RA auf die Berufstätigkeit auswirkt und wie dies mit den Herausforderungen der Erkrankung vereinbart werden kann.

Es muss mehr getan werden, damit Betroffene weiter einer befriedigenden Arbeit nachgehen können.

Generell sind zwei Drittel der Menschen mit RA davon überzeugt, dass sie im beruflichen Umfeld besser unterstützt werden könnten.

Work image to illustrate stat

2/3

Diese Karte zeigt den Anteil der Menschen, die das Gefühl haben, dass sie am Arbeitsplatz nicht genügend Unterstützung erhalten.

Wählen Sie unten ein Land aus, um herauszufinden, wie Betroffene ihre Arbeit empfinden und wie sie am Arbeitsplatz zurechtkommen.

Unterstützung am Arbeitsplatz

Die Situation und die Erfahrungen am Arbeitsplatz sind in jedem Land unterschiedlich.

Wählen Sie einen Aspekt aus, um den Anteil der Menschen mit RA anzuzeigen, die das Gefühl haben, in diesem Bereich nicht genügend Unterstützung zu erhalten.

Basis: Befragte ins.: 5.400 (Kanada 809, Frankreich 1.032, Deutschland 352, Italien 684, Niederlande 641, Spanien 436, Schweden 196, Großbritannien 1.250)

Trotz der großen Fortschritte in der Behandlung von RA stellen die körperlichen Beschwerden immer noch das größte Hemmnis bei der Berufstätigkeit dar.

Die Befragten von RA Matters gaben an, dass die eingeschränkte Handfunktion (52 %), Müdigkeit (43 %) und Schmerzen (39 %) sie am stärksten bei ihrer Arbeit einschränken.

Physical image to illustrate stat

Prozentsatz der Betroffenen, die angeben, dass ihre Arbeit durch die Erkrankung beeinträchtigt wurde

Karrierefortschritt

Selbst bei jungen Menschen unter 40 kann RA die berufliche Laufbahn erheblich beeinträchtigen.

Klicken Sie auf den Bereich Karrierefortschritt unten, um die Folgen von RA auf die Karriere in unterschiedlichen Altersgruppen anzuzeigen.

Eine alarmierende Anzahl von Menschen geben an, dass sich ihr Karrierefortschritt aufgrund ihrer RA verlangsamt hat oder dass sie vorzeitig in Rente gehen mussten.

48 % der Befragten gaben an, dass sich ihr Karrierefortschritt aufgrund ihrer RA verlangsamt hat oder dass sie vorzeitig in Rente gehen mussten.

Work image to illustrate stat

48%

Alle in dieser Grafik dargestellten Daten basieren auf den Ergebnissen der Umfrage RA Matters

Berufstätigkeit

Für Betroffene ist es nachweislich vorteilhaft, zu arbeiten. Hier zeigen wir Ihnen, wie sich RA auf die Berufstätigkeit auswirkt und wie dies mit den Herausforderungen der Erkrankung vereinbart werden kann.

Entdecken Sie die Ergebnisse der RA Matters Umfrage

Entdecken Sie mehr

Beziehungen Aktivitäten Hoffnungen